Fansub ist tot – Es lebe der Fansub!

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen aktuelle Anime dem deutschsprachigen Publikum vor allem durch engagierte Hobbysubber zugänglich gemacht wurden; seit Jahren macht sich ein Verfall der Szene bemerkbar – weltweit. Die Gründe dieses Niedergangs und das sterbende „Handwerk Fansub“ werden im Rahmen dieses Workshops vorgestellt. „Fansub ist tot – es lebe der Fansub!“

Workshop-Leitung: Rasparr

Samstag, 22.04.2017
12:45 – 13:30 Uhr, Semi 1